Renale Denervation -- Interview mit Dr. med. Felix Mahfoud

Download: mp4 (48,60 MB)

Die renale Denervation verödet überaktive Nierennerven mit Hochfrequenzstrom, reguliert so das Stressnervensystem und damit einen zu hohen Blutdruck. In der Uniklinik des Saarlands wurden bisher eine Vielzahl Hypertoniepatienten so behandelt. Aus Anlass einer aktuellen Studie sind in letzter Zeit Zweifel an der Wirksamkeit der Methode diskutiert worden. Dr. Felix Mahfoud erklärt, wie und warum sie funktioniert, für wen sie infrage kommt -- und erläutert die Studie.


©1999 - 2019 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik