Innovationskraft

Forschung und Entwicklung

Medizintechnik-Unternehmen sind ein wesentlicher Treiber des medizinischen Fortschritts. Dafür werden sehr intensive Forschungsanstrengungen unternommen. Im Durchschnitt investieren die MedTech-Unternehmen rund 9 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Der medizintechnische Fortschritt ist das Ergebnis einer Vielzahl kontinuierlicher Produkt- und Prozessverbesserungen. Deutschland ist dabei auf dem Weltmarkt bislang sehr erfolgreich.

Schlechter sieht die Situation bei den Forschungsausgaben aus. Nur noch 17 Prozent (Vorjahr: 28 Prozent) der in der BVMed-Herbstumfrage 2020 befragten Unternehmen erhöhen ihre Forschungsausgaben gegenüber dem Vorjahr. 22 Prozent der Unternehmen müssen ihre Forschungsausgaben verringern (Vorjahr nur 7 Prozent).

Über ein Drittel der Unternehmen wünscht sich Förderprogramme für KMUs zur Umsetzung der MDR. Zur Unterstützung, insbesondere für die mittelständischen Medizintechnik-Unternehmen, fordert der BVMed daher Förderprogramme die explizit auf KMUs und die Umsetzung der MDR ausgerichtet sind. Darüber hinaus setzt sich der BVMed im Namen der Branche dafür ein, den Produktions- und Forschungsstandort Deutschland zu stärken, indem die mittelständisch geprägte Medizinprodukte-Branche als Leitmarkt und starker Wirtschaftsfaktor anerkannt wird.
  • Dienstag
    03.11.2020

    Wir haben Ihnen eine Link-Sammlung zu den relevantesten Informationsseiten des Bunds zu Förderprogrammen und -bekanntmachungen zusammengestellt. Darüber hinaus können für Sie als Mittelständler der MedTech-Branche Programme vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) von Interesse sein.

    Weiterlesen
  • Donnerstag
    01.10.2020
    Laborsituation (1)

    Die Medizintechnologie ist eine dynamische und hoch innovative Branche. Bei Patenten und Welthandelsanteil liegt Deutschland auf Platz 2 hinter den USA. Rund ein Drittel ihres Umsatzes erzielen die deutschen Medizintechnikhersteller mit Produkten, die weniger als drei Jahre alt sind. Durchschnittlich investieren die forschenden MedTech-Unternehmen rund 9 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

    Weiterlesen
  • Montag
    14.09.2020
    Berlin

    Investitionen in Höhe von 20 Millionen Euro in die Forschung und Entwicklung innovativer Medizintechnik tätigt das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

    Weiterlesen
  • Dienstag
    10.10.2017
    bvmed qmed3.JPG

    Der „Innovationsklima-Index Medizintechnik“ des BVMed fiel im vierten Jahr in Folge von einem Wert von 6,2 im Jahr 2013 auf nur noch 4,5 im Jahr 2017.

    Weiterlesen
  • Montag
    13.03.2017
    München
    medtronic10a.jpg

    Medizintechnologien sind weiter das führende Technologiefeld bei den Patentanmeldungen. Nach Angaben des Europäischen Patentamtes in München führt die Medizintechnik die Liste der Technologiebereiche mit 12.263 weltweiten Patentanträgen (eingereicht beim Europäischen Patentamt) auch im Jahr 2016 weiter an.

    Weiterlesen
  • Dienstag
    10.05.2016
    Berlin
    Plenum Bundestag

    Die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD wollen den Innovationstransfer in die Gesundheitsversorgung stärken. Der Deutsche Bundestag hat dazu Anfang Mai 2016 den Koalitionsantrag "Transfer von Forschungsergebnissen und Innovationen in die Gesundheitsversorgung beschleunigen" angenommen. Der Beschluss setzt positive Signale an die Medizintechnikhersteller.

    Weiterlesen
  • Donnerstag
    17.12.2015

    Mehr
  • Donnerstag
    17.12.2015
    Berlin
    baxter_3cb-patient-u-dr-schulz_cutjpg

    In Deutschland hat die Lebenserwartung im Zeitraum von 1970 bis zum Jahr 2000 um sieben Jahre zugenommen. Seither steigt sie kontinuierlich jährlich um rund siebzig Tage an. Die erfreuliche Zunahme der Lebenserwartung ist zu einem Teil auf den medizintechnischen Fortschritt und die Errungenschaften der modernen Medizin zurückzuführen. Sie beruhen beispielsweise auf der Entwicklung und Einführung moderner technischer Diagnose- und Behandlungsverfahren.

    Weiterlesen
  • Montag
    28.09.2015
    Berlin

    Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) macht sich dafür stark, dass notwendige medizintechnische Innovationen zuverlässiger ihren Weg in den Markt finden. "Wir sind heute im Bereich der Forschung schon wesentlich weiter, als die Umsetzung von medizinischen Lösungen es widerspiegelt", sagte die Ministerin.

    Weiterlesen
  • Mittwoch
    22.07.2015
    Berlin
    image_wundversorgung_laborsituation-f-und-e_coloplast_cutjpg

    Gesundheitsforschung und Gesundheitswirtschaft liegen bei den Ausgaben des Bundes für Forschung und Entwicklung vorn. Im Jahr 2015 stellt der Bund 14,9 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung (FuE) zur Verfügung. Knapp über zwei Milliarden Euro gehen in den Bereich Gesundheit.

    Weiterlesen

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik