Ausbildung

Ausbildungsmöglichkeiten in der MedTech-Branche

Die Ausbildungsmöglichkeiten im MedTech-Bereich sind vielseitig. Technisch oder kaufmännisch interessierte Schulabgänger finden hier viele Möglichkeiten, ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Die meisten Unternehmen setzen in ihren Ausbildungsmöglichkeiten einen guten Mittlere Reife-/Realschul-Abschluss voraus. Viele Betriebe bieten jedoch auch Programme für SchülerInnen an, die einen Hauptschulabschluss erreicht haben. Auch für AbiturientenInnen gibt es vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten. Neben den Unternehmen bieten auch Krankenhäuser und Universitätskliniken medizintechnische Ausbildungsgänge an.

Eine Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Bei höherer Schulbildung oder herausragenden Leistungen kann die Ausbildungsdauer verkürzt werden. Eine zuvor absolvierte Einstiegsqualifikation kann ebenfalls eine Verkürzung der Ausbildungsdauer bewirken.

Das duale Ausbildungssystem in Deutschland vermittelt nicht nur Fachkenntnisse im Betrieb, sondern auch theoretisches Wissen in der Berufsschule. Der Betrieb stellt seine Auszubildenden für den Unterricht oder für Prüfungen frei. Somit wird eine fachgerechte und vollständige Ausbildung vermittelt.

Die Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden, sind in der Medizintechnik grundsätzlich sehr gut, da die Branche weiter wächst und einen großen Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften hat.
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Beschäftigung für rund 200.000 Menschen in Deutschland

    Die Medizintechnik-Unternehmen beschäftigen in Deutschland über 210.000 Menschen. Die Technologien retten Leben und verbessern die Lebensqualität der Patienten. Jeder Arbeitsplatz innerhalb der Branche sichert zudem weitere 0,75 Arbeitsplätze in anderen Sektoren. Die MedTech-Branche bietet eine große Berufsvielfalt: von der Entwicklung und Forschung bis zu Marketing und Vertrieb. Weiterlesen

  • Die Stimmung im deutschen Mittelstand verschlechtert sich zunehmend, so das zentrale Ergebnis des Mittelstandspanels 2016 des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und der Unternehmensberatung A.T. Kearney in Berlin. Sehen heute noch fast die Hälfte (46 Prozent) der Unternehmen gute bis sehr gute Geschäftsbedingungen, schaut für das kommende Jahr nur noch ein Drittel (33 Prozent) aller befragten Unternehmen positiv in die Zukunft – ein Minus von 13 Prozentpunkten. Weiterlesen

  • Medizintechnik-Branche bleibt stark im Export und schafft weiter neue Jobs

    Die Medizintechnik-Branche wächst im Exportgeschäft nach wie vor deutlich stärker als in Deutschland. Das für 2016 erwartete weltweite Umsatzwachstum liegt nach den Ergebnissen der BVMed-Herbstumfrage, an der sich über 80 MedTech-Unternehmen beteiligt haben, bei 5,9 Prozent. Die Entwicklung im Inland ist dagegen mit einem Umsatzwachstum von 4 Prozent leicht rückläufig. Das teilte BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt im Vorfeld der weltgrößten Medizinmesse Medica mit, die vom 14. bis 17. November 2016 in Düsseldorf stattfindet. Weiterlesen


©1999 - 2017 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik