Gesetzliche Krankenversicherung GKV

MedInform-Konferenz zur Kommunikation mit Krankenkassen“ am 22. Mai 2012 in Köln

Welche Regeln sind bei der Kommunikation mit Krankenkassen zu beachten? Wie funktioniert die Kommunikation innerhalb einer Krankenkasse? Welche Erfolgsfaktoren gibt es für den Vertragsschluss? Diese und andere Fragen beantwortet die MedInform-Konferenz „Strategie und Planung – Kommunikation mit Krankenkassen: Wann muss ich Wen, Wie ansprechen?“ am 22. Mai 2012 in Köln.

Die Kommunikation mit Krankenkassen ist oft schwierig, da der Anbieter häufig nicht weiß, mit welchem Anliegen er sich an wen wenden kann. Selbst wenn es gelungen ist, den richtigen Ansprechpartner zu finden, können externe und interne Zwänge dazu führen, dass eine gute Idee ins Leere läuft. Thordis Eckhardt, Geschäftsführerin der otexto – Markt- und Unternehmenskommunikation, Rolf Dieter Müller, Vorstandsvorsitzender a. D. der AOK Berlin und Nikolaus Schmitt, Abteilungsleiter Strategie, Planung, Controlling Vertrags- und Versorgungsmanagement der BARMER GEK Hauptverwaltung vermitteln den Teilnehmern einen Einblick in das Innenleben und die Hintergründe des Verhaltens von Krankenkassen in Gesprächssituationen. Dabei stehen Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Kommunikation mit Krankenkassen im Vordergrund.

Medienkontakt:
Manfred Beeres
Leiter Kommunikation/Pressesprecher
Tel: +49 30 246 255-20
E-Mail: beeres(at)bvmed.de
  • Weitere Artikel zum Thema
  • Gröhe: Nicht nur Preis-, auch Qualitäts-Wettbewerb

    „Der medizinische Fortschritt muss allen Menschen, die ihn brauchen, zur Verfügung gestellt werden.“ Dieses klare Bekenntnis zur Innovationsfreundlichkeit des Gesundheitssystems legte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf dem Hauptstadtkongress Medizin & Gesundheit Ende Juni 2014 in Berlin ab. Weiterlesen

  • Die soziale Pflegeversicherung hat das Jahr 2013 mit einem Überschuss von knapp 630 Millionen Euro abgeschlossen. Das Gesamtpolster betrug Ende 2013 6,2 Milliarden Euro. Weiterlesen

  • Der zweite BVMed-Sozialrechtstag beschäftigt sich am 1. Juli 2014 in Kassel mit dem Patientenrechtegesetz, der Rechtsnachfolge nach Krankenkassenfusionen, dem vertraglichen Ausschluss von Mehrkostenvereinbarungen und dem Datenschutz. Die Veranstaltung richtet sich an Sozialrichter, Juristen und Fachexperten der Kostenträger und Institutionen im Gesundheitswesen sowie an Juristen der BVMed-Mitgliedsunternehmen. Weiterlesen


©1999 - 2014 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik